BÖHMISCHE DÖRFER
Regie: Peter Zach




Dokumentarfilm
DCP, Farbe & s/w, 78min.
D/CR, 2013
Regie, Kamera, Schnitt: Peter Zach
Herstellungsleiterin / Produzentin: Jana Cisar


Der Dokumentarfilm beraubt das deutsch-tschechische Verhältnis um ihr gegenseitiges Unverständnis, aber auch der Sedimente dieser Ernüchterung.

Die Gespräche der Zeitzeugen finden an verschiedenen Orten statt, vor allem in Grenzgemeinden, in denen einst die deutsche Bevölkerung lebte.

Eine Schlüsselsequenz des Films erinnert an den Regisseur Samuel Fuller, der als junger amerikanischer Soldat Falkenau befreit hat und die Schrecken des dortigen Konzentrationslager dokumentierte.

Eine andere Passage bringt die Gemeinde Roßbach/Hranice im Ascher Gebiet näher, wo während des totalitären tschechoslowakischen Regimes der streng bewachte „eiserne Vorhang“ existierte.
Das von malerischen Landschaftsaufnahmen gerahmte Mosaik der Geschichte, erhält durch die Erinnerungen der Prager Schriftstellerin Lenka Reinerová  einen einzigartigen Stellenwert. 

Ko-produzentin: Jarmila Polakova
www.filmasociologie.cz

Förderer:



Deutsch -Tschechischer Zukunftsfonds, 
Tschechischer Fonds für Kinematografie
Den Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien
aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages